Externer Datenschutzbeauftragter

Für sehr viele Unternehmen in der Europäischen Union (EU) wird von der Datenschutz-Grundverordnung ein Datenschutzbeauftragter vorgeschrieben. Eine Aufgabe, die an Komplexheit, Wissen und Zeit eine sehr hohe Intensität mit sich bringt.

Soll ein interner Datenschutzbeauftragter für diese Aufgabe abgestellt werden, so muss dieser fortgebildet und immer auf dem aktuellen Stand zur DSGVO gehalten werden. Weiter steht dem DSB ein Kündigungsschutz (gleich dem als Betriebsrat) zu und er fällt aus seiner eigentlichen Tätigkeit raus.

Dies ergibt für sehr viele Unternehmen eine Summe an Gründen, um einen externen Datenschutzbeauftragten zu bestellen.


Arbeit eines externen Datenschutzbeauftragten

Der externe DSB (Datenschutzbeauftragte) berät die Verantwortliche – also die Unternehmensleitung, den Arzt usw. um die Einhaltung der DS-GVO. Weiter erstellt und führt der DSB die Verzeichnisse der Verarbeitungstätigkeiten, schult die Mitarbeiter in Sachen „Datenschutz“, kontrolliert regelmäßig die technische Umsetzung und Einhaltung der DS-GVO und steht den Mitarbeitern und Verantwortlichen für Fragen rund um die Einhaltung der DSGVO zur Verfügung.


Direkt mit mir als Datenschutzbeauftragter in Kontakt treten …